Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 17
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Mit dem Schlummer ringt der Tag.

Mit dem Schlummer ringt der Tag,
Mit dem matten Erntemühen,
Mit des Mohnes schwerem Glühen –
Siehst du dort am Waldweg blühen
Noch zwei Blümlein – Seele, sag?

Seele, weißt du? Duftumflockt,
Will sie dir der Himmel senden,
Darum prunkt ihr spätes Blenden
Das nicht schlafen will und enden,
So wie junges Blut frohlockt.

Seele, dir sind sie gesellt!
Geh' denn hin, sie zuzuschließen,
Geh' denn hin, hineinzugießen
Deiner Träume klingend Sprießen,
Deine sonnensatte Welt!

 << Kapitel 16  Kapitel 18 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.