Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 15
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Mainacht.

Die Mainacht glüht.
Rebhühnerruf mit kurzem, hartem Hall.
Aus Fliederbüschen jauchzt die Nachtigall,
Als wollte sie den grünen Samt, von Nacht verdeckt,
Mit ihrem Liede neu aufgrünen machen.
Vom Dorf her hell ausbrechend Mädchenlachen
In Lebensglut, von Lebensglut erschreckt.

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.