Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 130
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Am Weihnachtstage an Jesus.

Heut am Tag, wo du geboren bist,
Laß mich weinend deine Knie umfassen,
Weil es stumm und finster um mich ist,
Wo ich treibend irre auf den Gassen.

Weil mir jeglich Erdenwerk verdarb,
Weil ich von der Welt bin weggefallen.
All mein kämpfend Sehnsuchtsschreien starb
Hingemartert in ein stumpfes Lallen.

Heut am Tag, wo du geboren bist,
Lieg ich ganz zerbrochen dir zu Füßen –
Aber morgen, Heiland, Held und Christ,
Geh ich mit dir, mit dir mitzubüßen!

 << Kapitel 129  Kapitel 131 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.