Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Gustav Schüler >

Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes

Gustav Schüler: Auf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes - Kapitel 114
Quellenangabe
typepoem
authorGustav Schüler
titleAuf den Strömen der Welt zu den Meeren Gottes
publisherFritz Eckardt Verlag
year1908
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20160221
projectid90127d03
Schließen

Navigation:

Die dich suchen.

Die dich suchen, Herr, die drängen her,
Ihre Scharen füllen alle Weiten,
Breite Ströme sind sie, die ins Meer
Unaufhaltsam mächtig niedergleiten.

Auf den Strömen weiß Gewimpel wirrt,
Segel blühn, vom frischen Wind verknittert,
Und ein Lustschrei überm Wasser irrt,
Der von großen Sehnsuchtsnöten zittert. –

Wie wir suchen! Sei mit uns, du Meer,
Daß wir, deine Ströme, zu dir dringen –
Hörst du nicht, es saust und braust daher,
Unser starkes, sturmerfülltes Singen?

 << Kapitel 113  Kapitel 115 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.