Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Titus Maccius Plautus: Asinaria - Kapitel 2
Quellenangabe
pfad/plautus/asinaria/asinaria.xml
typecomedy
authorMaccus Titus Plautus
titleAsinaria
publisherDr. Artur Brückmann
year
firstpub
translatorArtur Brückmann
correctorreuters@abc.de
senderPhilipp Brückmann
created20090623
Schließen

Navigation:

Prolog

Ihr da im Publikum,
wenn's euch gefällt, so merkt jetzt auf –
was mir und euch zum besten soll gereichen,
ebenso der Schauspieltruppe, dem Direktor,
sowie denen,
die für die Komödie hier das Szepter führen.
Herold, sorg dafür, daß alles Volk die Ohren spitzt. –
Nun setz dich!
Keine Angst, du mußt es nicht umsonst tun!
Ich sag' euch jetzt, wozu ich herkam
und um was es geht:
Ihr sollt den Namen dieses Stücks erfahren.
Was seinen Inhalt anbelangt,
gibt's kaum etwas zu melden.
Nun aber sag' ich euch, was ich, wie ich gesagt,
euch sagen wollte:
Auf Griechisch heißt das Stück
»Der Eseltreiber«–»Onagos«;
Demophilus hat es geschrieben,
Maccus hat es umgewendet ins Barbarische.
Er möchte, »Eseleien« soll es heißen,
wenn ihr damit einverstanden seid.
Und es hat Witz und Spaß in der Komödie:
Ihr werdet viel zu lachen haben.
Schenkt mir wohlgesinnt nun Aug' und Ohr,
daß Mars euch jetzt wie bisher
freundlich und gewogen sei.

 << Kapitel 1  Kapitel 3 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.