Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Johann Fischart >

Aller Praktik Grossmutter

Johann Fischart: Aller Praktik Grossmutter - Kapitel 9
Quellenangabe
typesatire
booktitleAller Praktik Grossmutter
authorJohann Fischart
year1876
firstpub1572
publisherMax Niemeyer
addressHalle
titleAller Praktik Grossmutter
pages32
created20100130
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

DEr Marckjuncker Mercurius, welcher zům theil dem Geltmelckend geitzbürstlein auff der bürst, zům theil den Fantastischen koepffen, vnd kurtzweiligen künstlergeschoepffen 14 vorstehet, als den liegern, betriegern, Beuteltreschern, Müntzwaeschern, Kauffschaendern, Marckedentern, Pfaeffersaecken, Müntzfaelschern, Müntzschmeltzern, Speckheckern, Diebischen Müllern, Kreißspielern, Würffelknipffern, (die darnach meister Hanß knipfft für ein klipffel in ein feldglocken) wechßlern, vorkaeufflern, Seckelabschneidern, Schatzgraebern, Kraetzbereytern, Buttenkraemern, glaßtraegern, Goldsandfaegern, zoelnern, Allchimisten, Decretisten, in den kisten, Meistern der siben faulen künst, Gaucklern, Daentzern, Seulgaengern, Marcksaengern, Brenneisenschneidern, Schwerddaentzern, Cůntzenjagern, Britschenschlagern, Meisterhaemmerlein, Affenbosselern, Hündlein stoßlern, Welschengeigern, Schalmeyern, Leirern, Bergreyern, Teüfelbeschwerern, Hexenmeistern, Moenchischen Nachtgeistern, Schůlsackfressern, Schinhůtbesserern, Kirchmaeßkeglern, Spanischpfefferkraemmern, Schmaltzkaeufflern, Hültzenbratspießmachern, Haespelhoesplern, Kaeßkaeufflern, Fegsandschreyern, Gremplern, Besenbindern, Leffelschnitzern, Gabelspitzern, Roßkammen, Muckenwadlern, Spicknadlern, Schaubenhütflechtern, Moerdelknechten, Speckhoeltzlein, Steltzern, Zapfenspitzern, Tellerschnitzern, Maeußfallenzimmern, Voegelbekümerer, Algoewischen haußmalern, Kaeffichschnitzlern, Fischnetzlern, Spindeltraehern, Sternensehern, Würffeldrehern, Trummenschlagern, Fidlern, Schweglern, Trumscheitern, Alpenhoernern, Brüchlern, Frettnern. Nun disse alle vnd andere jres gleichen, warnet Mercurius, vnd fuer das erst die ersten, daß sie steiff auff den baencken sollen sitzen, daß sie nicht brechen vnd banckerottieren, die andern, daß sie nicht singen sollen wann sie lieber weineten, vnd des gelts halben nicht bekümmert sein, sonder nur vmb wein, das gibt gůt thauben ein. Es werden die Tůchleüt an dem daumen nicht bald erlamen, oder das podagram kriegen, dann sie brauchen jn wol im elen messen. Auß den Alchimisten werden eh falsch Müntzer entstehn, dan auß den Odenwaeldern. Es würd vil dieb auff jarmaerckten geben, Aber Mercurius troewet jn bey jrem leben, das sie nicht bleiben bekleben, man würd jn sonst ein stopffung geben. Wiewol den dieben alle kleider gerecht sein, so geschicht jn doch wie den Affen, die man in den stiffeln faengt, vnd darnach an 15 die ketten haengt. Den dieben würd man nicht lang trawen. Der finster stern troewt dem Spanischen pfeffer, o jr Landkraemer lauffet, secht das jr vorkauffet, die bauren haben starcke Eselszungen, die wurtz schmeckt jhn sonst nicht, sie sey dan raeß vnd beiß sie in daß gesaeß. Den Mercurium werden die Alchimisten als ein Ketzer verbrennen, vnd im grund den Lapidem Spittallauficum finden.

 << Kapitel 8  Kapitel 10 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.