Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Guido Zernatto >

18 Gedichte

Guido Zernatto: 18 Gedichte - Kapitel 12
Quellenangabe
typepoem
authorGuido Zernatto
title18 Gedichte
booktitle... kündet laut die Zeit
publisherStiasny Verlag
editorHans Brunmayr
year1961
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20141019
Schließen

Navigation:

Ich schwimm in meiner Bettstatt durch die Zeiten

Ich schwimm in meiner Bettstatt durch die Zeiten,
Der ewige Winter kriecht mich durch die Decken an.
Mein Herzschlag kann mich lang nicht mehr begleiten,
Kein Wunsch, kein Wille treibt mich aus der Bahn.

Statt des Plafonds seh ich seit langem Sterne,
Wenn ich die Augen auftu, zitternd über mir.
Ganz fremde Winde spür ich aus der Ferne
Herblasen und die Wolken unter mir.

Das letzte Wort, das ich gesagt vor langem
Und das noch nachklingt, heißt: Es geht mir gut.
Als ich es sprach, war ich noch irgendwo gefangen
Und wußte nicht, was auf den Zeiten ruht.

 << Kapitel 11  Kapitel 13 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.