Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Wilhelm Fischer aus Wermelskirchen

Fischer aus Wermelskirchen, Wilhelm

Wilhelm Fischer

Wilhelm Fischer wurde am 28. Februar 1833 in Wermelskirchen geboren und starb am 5. April 1919 in Oberkassel. Er war ein deutscher Pädagoge und Schriftsteller.

Fischer schrieb über vier Jahrzehnte Gedichte und Erzählungen und finanzierte damit seinen Lebensunterhalt. Dabei bezog er sich oftmals auf seinen Geburtsort und führte auf den Titeln seiner Bücher stets den Zusatz »aus Wermelskirchen«.


Werke u.a.

  • 1898 Der Thunichtgut
  • 1899 Vier Blüten und Eine Frucht
  • 1900 Eine denkwürdige Vorladung
  • 1901 Im Angesichte des Todes
  • 1912 Im Schutze des Panthers
  • 1912 Uebermenschen
  • 1914 Die verlorene Erbschaft

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.