Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Robert Musil

Musil, Robert

Robert Musil

Robert Rudolf Matthias Edler von Musil wurde am 6. November 1880 in Klagenfurt, Österreich geboren und starb am 15. April 1942 in Genf. Er war ein österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker.


Werke u.a.

  • 1906 Die Verwirrungen des Zöglings Törleß
  • 1922 Psychotechnik und ihre Anwendung im Bundesheere
  • 1911 Vereinigungen. (Zwei Erzählungen)
  • 1921 Die Schwärmer
  • 1924 Drei Frauen
  • 1931/32 Der Mann ohne Eigenschaften

ANZEIGE
Robert Musil
Die Verwirrungen des Zöglings Törleß

Taschenbuch
172 Seiten
11,50 €
Verlag Projekt Gutenberg-DE
ISBN: 9783865118875
Erschienen 2018

»Die Verwirrungen des Zöglings Törleß«: Mobbing vor 100 Jahren.
Die Erstausgabe, erschienen 1906, ist das Erstlingswerk des jungen Musil. Der Roman »Die Verwirrungen des Zöglings Törleß« beschreibt Vorgänge an einem Provinzinternat zur Zeit der österreichisch-ungarischen k. und k. Monarchie. Törleß und zwei Mitschüler ertappen den jüngeren Basini beim Stehlen, zeigen ihn aber nicht an, um ihn bestrafen und quälen zu können. Während seine beiden Mitschüler ihre Macht über das Erpressungfsopfer immer rücksichtsloser ausnutzen, befindet sich Törleß im Zwiespalt. Einerseits empfindet er das Verhalten der beiden Mitschüler als abstoßend und ekelhaft, anderseits fasziniert ihn die Ausübung seiner Macht über einen anderen Menschen.










TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.