Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg >

Alphonse Daudet

Daudet, Alphonse

Alphonse Daudet

Alphonse Daudet wurde am 13.05.1840 in Nîmes/Provence geboren; er starb am 16.12.1897 in Paris.

Alphonse verlebte seine Kindheit in Lyon. Nach dem Bankrott seines Vaters war er 1856 gezwungen, die Schule zu verlassen. Er arbeitete dann als Amtsdiener in Alès.

1857 zog er nach Paris zu seinem älteren Bruder Ernest. Alphonse begann dort seine schriftstellerische Tätigkeit. 1860 wurde er Sekretär des Herzogs von Morny, von der Pension nach dem Tode des Herzogs konnte er seine schriftstellerische Tätigkeit finanzieren.


Werke u.a.

  • 1866 Lettres de mon moulin (Briefe aus meiner Mühle, 1879)
  • 1872 Aventures prodigieuses de Tartarin de Tarascon (Die wundersamen Abenteuer des Tartarin von Tarascon, 1882)
  • 1874 Fromont jeune et Risler aîné (Fromont junior und Risler senior, 1887)
  • 1877 Le Nabab (Der Nabob, 1888)
  • 1879 Les Rois en exil (Die Könige im Exil, 1890)
  • 1881 Numa Roumestan (Numa Roumestan, 1889)
  • 1884 Sappho (Sappho - Pariser Sittenbild, 1884)
  • 1888 L'Immortel (Der Unsterbliche, 1888)
  • 1890 Port-Tarascon

ANZEIGE
Alphonse Daudet
Der Nabob. Band 1
ISBN: 9783739010496
Der Nabob. Band 2 ISBN: 9783739010502
Taschenbuch
192/184 Seiten
Erschienen 2018
Je Band 14,00 EUR

Alphonse Daudet wurde am 13. Mai 1840 in Nîmes geboren und starb am 16. Dezember 1897 in Paris. Er stammte aus einer verarmten Fabrikantenfamilie. Erste kürzere Werke verfaßte er bereits mit 18 Jahren, worauf er eine Stelle als Privatsekretär des Herzogs von de Morny, Herausgeber des »Figaro« erhielt. De Morny förderte Daudets Karriere nach Kräften, unter anderem ermöglichte er ihm 1860/61 eine Reise nach Algerien. In den folgenden Jahren schrieb er eine Reihe von Werken, die seinen Ruf als des Erzählers der Provence festigten. Seine Geschichten zeichnen sich durch eine phantastische und völlig unbeschwerte Szenerie aus, bevölkert von den liebenswürdig-grotesken Charakteren des Südens.

»Der Nabob«, zuerst 1877 erschienen, fällt in Daudets zweite große Schaffensperiode, die auch vom Naturalismus geprägt ist. Daudet schildert in diesem Roman die Abenteuer und Schicksale seines Helden, eines in Tunis zu Millionenreichtum gelangten Südfranzosen während der letzten Tage des Kaiserreichs.








TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.