Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Weitere Fabeln

: Weitere Fabeln - Kapitel 77
Quellenangabe
titleWeitere Fabeln
authorVerschiedene Autoren
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Die Schafe und die Wölfe

Die Schafe und die Wölfe führten einen Krieg miteinander. Der Schafe aber waren gar viele, und es kamen ihnen Hunde zu Hilfe und Widder. So errangen sie den Sieg. Der Frieden ward geschlossen und mit hohen Eiden von beiden Teilen beschworen, jedoch mit der Bedingung, daß die Schafe den Wölfen ihre Freunde, die Hunde, zum Pfande auslieferten.

Also setzten die einfältigen Schafe denn ihre Hunde zum Pfande, und die Wölfe gaben den Schafen dafür ihre jungen Wölfe zu Geiseln.

Danach, als der Friede noch nicht lange gewährt hatte, begannen die jungen Wölfe zu schreien und zu heulen. Als die alten das hörten, da meinten sie, die Schafe täten den jungen Wölfen etwas zuleide, und sie kamen in Haufen herbei, beschuldigten die Schafe des Friedensbruchs und zerrissen und fraßen sie, denn ihrer Helfer und Beschirmer hatten die törichten Schafe sich begeben.

 


 

 << Kapitel 76  Kapitel 78 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.