Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Klaus Groth >

Voer de Goern

Klaus Groth: Voer de Goern - Kapitel 76
Quellenangabe
typeanthology
booktitleVoer de Goern
authorKlaus Groth
year1996
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00692-4
titleVoer de Goern
pages1-103
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1858
Schließen

Navigation:

Lüttje levt noch

                     Kamt de Lüd ute Kark,
Gat all æwert Mark,
De Sniders de hüppert,
De Schosters de wüppert,
De Vullmacht de strevt,
De Schriwer geit scheef,

Dar wannert de Kanter,
De Jungs achtern anner,
Wa löppt de Barbeer
Voer krüz un voer quer,
Toletz kumt de Küster,
Dar – slutt he de Doer.


Man verbrennt ein Papierstück und sieht
auf der Asche den laufenden Funken nach.

Kommen die Leute aus der Kirche,
Gehn alle übern Markt,
Die Schneider hüpfen,
Die Schuster wackeln,
Der Vollmacht (reicher Bauer) geht wichtig,
Der Schreiber geht schief,

Dort wandert der Kantor,
Die Chorknaben hinter einander,
Wie läuft der Barbier
Die Kreuz und die Quer,
Zuletzt kommt der Küster,
Da – schließt er die Thür.

 << Kapitel 75  Kapitel 77 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.