Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Klaus Groth >

Voer de Goern

Klaus Groth: Voer de Goern - Kapitel 5
Quellenangabe
typeanthology
booktitleVoer de Goern
authorKlaus Groth
year1996
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00692-4
titleVoer de Goern
pages1-103
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1858
Schließen

Navigation:

Warnung

        Dar kumt en Herr to Per,
He ritt bet anne Doer,
He ritt bet ünnert Finster hin,
Dar klopp he an, dar kikt he rin,
De Fru de süht herut
Un seggt: min Mann is ut.
Do seggt de Herr to Per:
Dar schreeg je doch en Goer?
Un sünd de Kinner hier ni fram,
So warr ik gar ni wedder kam!
De wennt de Herr sik um
Un ritt in Sprunk dervun.

Es kommt ein Herr zu Pferd,
Er reitet bis an die Thür,
Er reitet bis unters Fenster hin,
Da klopft er an, da guckt er hinein.
Die Frau die schaut hinaus
Und sagt: Mein Mann ist aus.
Da sagt der Herr zu Pferd:
Es schrie ja doch ein Kind?
Und sind die Kinder hier nicht artig,
So werd ich gar nicht wieder kommen.
Da wendet der Herr sich um
Und reitet im Sprung davon.
 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.