Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Klaus Groth >

Voer de Goern

Klaus Groth: Voer de Goern - Kapitel 34
Quellenangabe
typeanthology
booktitleVoer de Goern
authorKlaus Groth
year1996
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00692-4
titleVoer de Goern
pages1-103
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1858
Schließen

Navigation:

Unglück über Unglück

      Peter Pater
Plump int Water,
Sett sik op den grauen Kater,
Reehe hin to Hus,
Greep he sik en Mus,
De Mus keem to Für,
Dat Holt weer so dür,
Dat Braden dur to lang,
De Koeksche war bang,
De Kater kreeg en Schrecken,
Se kropen inne Ecken,
Se wrengen sik de Hann,
De Docter weer to Lann,
Ton Glücken keem de Bader
Un leet se all to Ader.

Peter Pater
Plump ins Wasser,
Setzt sich auf den grauen Kater,
Ritt er hin zu Haus,
Griff er sich 'ne Maus,
Die Maus kam aufs Feuer,
Das Holz war so theuer,
Das Braten währte zu lange,
Die Köchin ward bange,
Der Kater kriegt 'nen Schrecken,
Sie krochen in die Ecken,
Sie rangen sich die Hände,
Der Doktor war über Land,
Zum Glück kam der Bader (Barbier)
Und ließ alle zur Ader.
 << Kapitel 33  Kapitel 35 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.