Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Klaus Groth >

Voer de Goern

Klaus Groth: Voer de Goern - Kapitel 100
Quellenangabe
typeanthology
booktitleVoer de Goern
authorKlaus Groth
year1996
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00692-4
titleVoer de Goern
pages1-103
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1858
Schließen

Navigation:

Widewidewit

          Widewidewit dat Schipp is kam,
Widewidewit beladt bet babn,
Widewidewit doer Well un Waggen,
Widewidewit mit Fleir un Flaggen,
Widewidewit vun Engelland,
Widewidewit dar stufft dat Sand,
Widewidewit dar klingt de Klocken,
Widewidewit dar danzt de Poppen,
Widewidewit to Hus to Hus –
Dar bliv ik mit min Hannemus.

Weit weit weit das Schiff ist gekommen,
Weit weit weit beladen bis oben,
Weit weit weit durch Well und Wogen,
Weit weit weit mit Wimpel und Fahnen,
Weit weit weit von England,
Weit weit weit da stiebt der Sand,
Weit weit weit da klingen die Glocken,
Weit weit weit da tanzen die Puppen,
Weit weit weit zu Haus zu Haus –
Da bleib ich mit meiner Hannemaus.
 << Kapitel 99  Kapitel 101 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.