Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Klaus Groth >

Voer de Goern

Klaus Groth: Voer de Goern - Kapitel 1
Quellenangabe
typeanthology
booktitleVoer de Goern
authorKlaus Groth
year1996
publisherHinstorff Verlag
addressRostock
isbn3-356-00692-4
titleVoer de Goern
pages1-103
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1858
Schließen

Navigation:

Klaus Groth

Voer de Goern – Kinderreime alt und neu

Klaus Groth: Voer de Goern – Kinderreime alt und neu

            Dit Bok is mi leef,
De mi't stehlt is en Deef,
De dat utdach weer en Dichter,
De dat utmal Ludwig Richter,
De dat rutgev heet Georg,
De dat lehnt hett dat blot to Borg,
De mi't schenkt hett weer ni klok,
Denn son Dünnjens dünkt mi kann ik ok.

Dies Buch ist mir lieb,
Wer mir's stiehlt ist ein Dieb,
Der es ausdacht war ein Dichter,
Die Bilder machte Ludwig Richter,
Der's herausgab heißt Georg,
Wer es leiht hat es nur zu Borg',
Der mir's schenkte war nicht klug,
Denn solcher Dönchen kann ich selbst genug.
 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.