Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Victor Auburtin >

Sündenfälle. Feuilletons

Victor Auburtin: Sündenfälle. Feuilletons - Kapitel 89
Quellenangabe
pfad/aubertin/feuillet/feuillet.xml
typenarrative
authorVictor Auburtin
titleSündenfälle. Feuilletons
publisherRütten und Loening
editorHeinz Knobloch
year1970
isbn3-7466-6061-0-1
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20110428
projectidc12e89c6
Schließen

Navigation:

Die Loreley mit dem Bizeps

Auf dem Gipfel des Loreleyfelsens ist ein Turnplatz eingerichtet worden; mit Reck und Barren, und mit einer großen Halle für den Fall schlechter Witterung. Auch an Wirtschaftsgebäuden, Restaurants, Bedürfnisanstalten und so weiter ist kein Mangel zur Veranstaltung der nötigen Festlichkeiten.

Darüber wundere ich mich gar nicht, vielmehr habe ich so etwas Ähnliches seit langem erwartet. Und zwar habe ich so etwas deshalb seit langem erwartet, weil der deutsche Nationaldichter Heine, er selbst und mit allem, was er anfaßte, ein posthumes Pech hat wie kein anderer Literat der Literaturgeschichte.

Zuerst wurden ihm seine Memoiren unterschlagen und verbrannt.

Dann wurde er, der in seinem Testament gesagt hatte: »Leb wohl auch du, deutsche Heimat; werde hell und glücklich«, er also wurde durch die Barthels zu einem Unhold von Deutschenfeind gemacht; weil er die elenden Zustände ebenso verurteilt hat, wie alle deutschen Geister jener Zeit es genauso getan hatten.

Dann durfte er kein Denkmal bekommen.

Dann bekommt er doch eins, aber in Hamburg; also justament in der Stadt, die er nie geliebt, deren Wesen er mißverstanden und verspottet hat, weil seine Seele allem kaufmännischen Wesen fremd war.

Und nun befindet sich auf der Loreley ein Platz für Kniebeugen. Die deutsche Turnerschaft hat durch die Vermittlung des Turngaues Südnassau den Felsen gekauft (was man heutzutage nicht alles kaufen kann!), und die Anlage ist sehr stilvoll geraten.

Du lieber Gott, die Zeiten, da auf den rheinischen Felsen schönste Jungfrauen sich ihr goldenes Haar kämmten, die Zeiten sind eben vorüber, und wir haben unser Augenmerk jetzt auf die Gesundung des Volkes zu richten.

Die Loreley singt nicht mehr im Abendsonnenschein die wundersame, gewaltige Melodei, sondern sie turnt am Reck und macht es tadellos. Den Schiffer aber im kleinen Schiffe, der es erblickt, den packt das Entsetzen, und er kneift aus. Und so werden gerettet Schiffer und Kahn; und das hat mit ihrer Bauchwelle die Loreley getan.

 << Kapitel 88  Kapitel 90 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.