Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Emanuel Geibel >

Sophonisbe

Emanuel Geibel: Sophonisbe - Kapitel 1
Quellenangabe
typetragedy
booktitleWerke
authorEmanuel Geibel
editorDr. R. Schacht
firstpub1868
year1915
publisherHesse & Becker
addressLeipzig
titleSophonisbe
pages543-610
created20070327
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Emanuel Geibel.

Sophonisbe.

Tragödie in fünf Aufzügen.

 

Personen.

        Sophonisbe, Gemahlin des Königs Syphax von Numidien.

Scipio, Oberfeldherr der Römer.

Massinissa, Führer der mit Rom verbündeten Numidier.

Thamar, Priesterin der Astarte.

Lälius und Severus, römische Kriegstribunen.

Torquatus, Sextus und Lucanus, römische Hauptleute.

Atarbas, Adherbal, Sarkas und Menalkar,
    numidische Hauptleute unter Massinissa.

Methumbal, Burgvogt von Cirta.

Bostar, ein Hauptmann vom Heere des Syphax.

Batu, ein Neger, Waffenträger des Syphax.

Hiram, ein Knabe in Sophonisbens Diensten.

Flavius, Scipios Bursche.

Römische und numidische Hauptleute und Krieger.
Jagdgefolge.

Das Stück spielt in den beiden ersten Aufzügen im Königsschlosse zu Cirta, in den folgenden abwechselnd in Scipios Hauptquartier und im Lager der Numidier.


Erster Aufzug Zweiter Aufzug
Dritter Aufzug Vierter Aufzug
Fünfter Aufzug

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.