Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Walter Benjamin: Sonette - Kapitel 63
Quellenangabe
pfad/benjamin/sonette/sonette.xml
typepoem
authorWalter Benjamin
titleSonette
publisherSuhrkamp
seriesGesammelte Schriften
volumeSiebter Band. Erster Teil
printrunErste Auflage
editorRolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser
year1991
isbn3-518-28537-8
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120810
projectid29ba0c35
Schließen

Navigation:

62

Schlägt nicht die Stunde Herz und steht im Tor
Nicht endlich der um den du lang gerungen
Der große Schmerz der Herr der tausend Zungen
Des Einlaßklage schallt so laut empor

Daß allen Herzens Kammern aufgesprungen
Die er zu seiner Wohnstatt auserkor
Und aus dem Innern im befreiten Chor
Des Freundes Stimme tritt von Leid umschlungen

Der Glocke gleich von Ewigkeit geschlagen
Und gleich dem Kranz der morgenroten Zeiten
Tönst du mein Herz in lichterfüllten Tagen

Und Stille kann dich nimmermehr geleiten
Gefäß nur bist du eines Gottessanges
Und klingend auf den Fährten deines Ganges.

 << Kapitel 62  Kapitel 64 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.