Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Walter Benjamin: Sonette - Kapitel 57
Quellenangabe
pfad/benjamin/sonette/sonette.xml
typepoem
authorWalter Benjamin
titleSonette
publisherSuhrkamp
seriesGesammelte Schriften
volumeSiebter Band. Erster Teil
printrunErste Auflage
editorRolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser
year1991
isbn3-518-28537-8
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120810
projectid29ba0c35
Schließen

Navigation:

56

Du hast mein Leben uns vor sieben Jahren
Ein Kind geboren Ohne Schwangerschaft
Entließest du's in engelhafter Kraft
An einem Tag voll Blut und voll Gefahren

Seit diesem Tage hält es uns in Haft
Wenn unsere Lippen allzu heiß sich paaren
Wenn wir in Spiel und Reden unfromm waren
Tritt uns vor Augen Trauer die uns straft

Warum will dieses Kind nicht andern gleichen
Oft flüchtet es vor uns gleich einem Wilde
Und Schweigen und Vergehen führt's im Schilde

Wo andere blühen muß es wachsend bleichen
Und längst entwächst es unseren Bereichen
Und nimmt nur Nahrung an von seinem Bilde.

 << Kapitel 56  Kapitel 58 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.