Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Walter Benjamin: Sonette - Kapitel 55
Quellenangabe
pfad/benjamin/sonette/sonette.xml
typepoem
authorWalter Benjamin
titleSonette
publisherSuhrkamp
seriesGesammelte Schriften
volumeSiebter Band. Erster Teil
printrunErste Auflage
editorRolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser
year1991
isbn3-518-28537-8
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120810
projectid29ba0c35
Schließen

Navigation:

54

Wie soll ich messen diese Einsamkeit?
Erteilte Schmerz mir noch die alten Stöße
So deckten sie einander ihre Blöße
Der namenlose Rhythmus war ihr Kleid

Nun aber leide ich die nackte Zeit
Mit einem Gang auf dem ich nichts verflöße
Verfährt mein innrer Strom in seiner Größe
Nicht weint das Herz mehr ob der Mund auch schreit

Wann ist ein Neujahr meiner Leiden da
Und wann bin ich der Trauer wieder nah
Nach der ich in ertaubten Tagen darbe

Ach wann erglüht in ihrer schwarzen Farbe
Am Haupt des Jahrs wie ich sie damals sah
Des flammenden Augustes tiefe Narbe?

 << Kapitel 54  Kapitel 56 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.