Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Walter Benjamin: Sonette - Kapitel 51
Quellenangabe
pfad/benjamin/sonette/sonette.xml
typepoem
authorWalter Benjamin
titleSonette
publisherSuhrkamp
seriesGesammelte Schriften
volumeSiebter Band. Erster Teil
printrunErste Auflage
editorRolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser
year1991
isbn3-518-28537-8
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120810
projectid29ba0c35
Schließen

Navigation:

50

Das brennende Gedenken beugte nah
Sich auf den Bram der Zeit um Kühlung neigend
Doch der in seinem Spiegel wiederzeigend
Wies ihn allein und gleiches Leid geschah

So Nacht wie Tag daß gramverzehrt und schweigend
Sehnsucht verblieb die ihn im Fieber sah
Bis tröstend er mit der Gewährung ›Ja‹
Und der Vergebung stumme Hymne zeigend

Die Bilder all entführte und die Zeichen
Befreiter Blick trat in den Wendekreis
Der hohen Trauer wo sich aus den bleichen

Wintern errichtete das neue Reis
In dessen Kelchen schlummerten die Samen
Kommender Kinder aus gelobtem Namen.

 << Kapitel 50  Kapitel 52 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.