Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Walter Benjamin: Sonette - Kapitel 27
Quellenangabe
pfad/benjamin/sonette/sonette.xml
typepoem
authorWalter Benjamin
titleSonette
publisherSuhrkamp
seriesGesammelte Schriften
volumeSiebter Band. Erster Teil
printrunErste Auflage
editorRolf Tiedemann und Hermann Schweppenhäuser
year1991
isbn3-518-28537-8
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120810
projectid29ba0c35
Schließen

Navigation:

26

Der jungen Ewigkeit geliebte Kinder
Hat Tod in seine Wälder fortgetragen
Staunender lag ihr Auge aufgeschlagen
In beiden gleichen Blicken welche linder

Als je erglühten in sterblichen Tagen
Weil Lieb demütig schwieg ob mehr ob minder
Im einen oder andern Überwinder
Irdischer Angst trug des Gesanges Wagen

Leid hing hernieder als gereifte Frucht
Von allen Zweigen über die Erinnern
Hinhauchte der genoßnen Küsse Duft

Und waffenlose Engel vor dem Innern
Des Gartens hielten neuem Paradies
In das die freudenvolle Andacht wies.

 << Kapitel 26  Kapitel 28 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.