Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Paula Dehmel >

Singinens Geschichten

Paula Dehmel: Singinens Geschichten - Kapitel 27
Quellenangabe
typepoem
booktitleSinginens Geschichten
authorPaula Dehmel
year1921
publisherE. A. Seemanns Verlag
addressLeipzig
titleSinginens Geschichten
created20040620
sendergerd.bouillon
firstpub1921
Schließen

Navigation:

Lied von Marieken und den Küken

    Marie, Marei, Marieken
mit deinen sieben Küken,
was willst du tun?

»Die alte Kluckenmutter ist tot,
nun frieren die Kinder und finden kein Brot;
ich will sie pflegen.«

Marie, Marei, Marieken
mit deinen sieben Küken,
was hast du im Sack?

»Kartoffelmus und Hirsekern,
das essen meine Kinderchen gern,
das streu ich ihnen.«

Marie, Marei, Marieken,
gib mir eins von deinen Küken,
du hast noch genug.

»Wenn ich meine Kinder verschenken tät,
müßt ich weinen von früh bis spät,
das sollst du wissen.«

Marie, Marei, Marieken,
zu Hühnern werden die Küken;
was machst du dann?

»Und werden hübsch bunt und werden groß,
fliegen mir alle um Kopf und Schoß,
hei, alle sieben!«

 << Kapitel 26  Kapitel 28 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.