Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Busch >

Schein und Sein

Wilhelm Busch: Schein und Sein - Kapitel 42
Quellenangabe
typeanthology
booktitleSchein und Sein
authorWilhelm Busch
publisherInsel Verlag
addressLeipzig
noteInsel-Bücherei Nr. 478, vor 1945 erschienen
titleSchein und Sein
pages1-74
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1909
Schließen

Navigation:

Gründer

      Geschäftig sind die Menschenkinder,
    Die große Zunft von kleinen Meistern,
Als Mitbegründer, Miterfinder
    Sich diese Welt zurecht zu kleistern.

Nur leider kann man sich nicht einen,
    Wie man das Ding am besten mache.
Das Bauen mit belebten Steinen
    Ist eine höchst verzwickte Sache.

Welch ein Gedränge und Getriebe
    Von Lieb und Haß bei Nacht und Tage,
Und unaufhörlich setzt es Hiebe,
    Und unaufhörlich tönt die Klage.

Gottlob! es gibt auch stille Leute,
    Die meiden dies Gewühl und hassen's
Und bauen auf der andern Seite
    Sich eine Welt des Unterlassens.


 << Kapitel 41  Kapitel 43 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.