Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Busch >

Schein und Sein

Wilhelm Busch: Schein und Sein - Kapitel 40
Quellenangabe
typeanthology
booktitleSchein und Sein
authorWilhelm Busch
publisherInsel Verlag
addressLeipzig
noteInsel-Bücherei Nr. 478, vor 1945 erschienen
titleSchein und Sein
pages1-74
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1909
Schließen

Navigation:

Laß ihn

    Er ist verliebt, laß ihn gewähren,
    Bekümmre dich um dein Pläsier,
Und kommst du gar, ihn zu bekehren,
    Wirft er dich sicher vor die Tür.

Mit Gründen ist da nichts zu machen.
    Was einer mag, ist seine Sach,
Denn kurz gesagt: In Herzenssachen
    Geht jeder seiner Nase nach.


 << Kapitel 39  Kapitel 41 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.