Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Schwaben

: Sagen aus Schwaben - Kapitel 75
Quellenangabe
titleSagen aus Schwaben
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Ein Huhn zeigt den Kirchplatz

Ein Herr von der Burg Windeck bei Bühl wollte eine Kirche bauen. Weil aber der Raum auf der Burg zu eng war, so wußte man nicht, wohin man die Kirche stellen sollte. Da nahm der Burgherr ein weißes Huhn, trug es auf die Zinnen seiner Burg und ließ es von hier aus fliegen, wohin es wolle. Das Huhn flog den Berg hinab und ließ sich auf dem Platze nieder, wo jetzt die Meierei Hennegraben steht. Sie hat von diesem Flug ihren Namen. An dieser Stelle ließ der Herr von Windeck die Kapelle bauen, die heute längst zerfallen ist. Nur noch einige Trümmer sind zu sehen.

 


 

 << Kapitel 74  Kapitel 76 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.