Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Schwaben

: Sagen aus Schwaben - Kapitel 140
Quellenangabe
titleSagen aus Schwaben
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Das Kruzifix auf der Mainau

Als die Schweden die Insel Mainau im Bodensee eingenommen hatten, luden sie das Kruzifix und die beiden Schächer aus Erz, welche nahe der Insel im. See standen, auf einen Wagen und fuhren damit fort. Aber bei Lützelstetten blieb der Wagen plötzlich stehen und war nicht mehr von der Stelle zu bringen, obgleich die Schweden zuletzt zwölf Pferde davor gespannt hatten. Sie ließen ihn daraufhin mit seiner Ladung stehen. Einige Bauern führten den Wagen wieder zurück. Sie hatten mir zwei Pferde vorgespannt, und der Wagen lief wie von selbst. Sie stellten das Kruzifix nebst den Schächern am alten Platz wieder auf.

 


 

 << Kapitel 139  Kapitel 141 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.