Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Niedersachsen

: Sagen aus Niedersachsen - Kapitel 82
Quellenangabe
titleSagen aus Niedersachsen
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Das liebe Brot

Bei Galhus im Gute Schackenburg ist eine tiefe Wiese. Ein Mädchen holte aus der Stadt Mögeltondern für seine Mutter Brot. Es hatte kurz zuvor sehr geregnet, und das Mädchen war geputzt und hatte neue Schuhe an; denn es war Sonntag. Als es nun an eine Pfütze kam, legte es die Brote hinein und trat darauf, um trocknen Fußes hinüberzukommen. Aber die Brote wichen unter den Füßen des Mädchens, und es versank vor den Augen der Leute, die herbeiliefen, um es zu retten. Das war allen, die das sahen, eine Warnung, niemals das liebe Brot zu verachten.

 


 

 << Kapitel 81  Kapitel 83 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.