Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Hessen

: Sagen aus Hessen - Kapitel 30
Quellenangabe
titleSagen aus Hessen
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Teufel baut eine Stadt

Junker Hans von Dörnberg besaß auf dem Hain bei Neustadt ein Schloß und gebot außerdem über fünf Dörfer, die in dieser Gegend lagen. Er wünschte nun eine Stadt zu haben, und um seinen Zweck schnell zu erreichen, schloß er ein Bündnis mit dem Teufel und ließ ihn vier Dörfer, obgleich dieselben eine hohe und gute Lage hatten, zu dem fünften und größten in den Bruch hinabtragen. Weil nun der Teufel die Häuser bloß auf den Boden dahin gestellt hat, daher kommt's, daß keine Keller darunter sind. So ist Neustadt entstanden.

 


 

 << Kapitel 29  Kapitel 31 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.