Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Franken

: Sagen aus Franken - Kapitel 63
Quellenangabe
titleSagen aus Franken
typelegend
created20010114
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die Sonne Italiens

 

Albrecht Dürer war schon ein großer berühmter Künstler, als er endlich einmal nach Italien reisen konnte. Er wanderte dort von Stadt zu Stadt, betrachtete die Kunstwerke und wurde überall von den Malern mit großen Ehren empfangen Alle bewunderten seine große Feinheit und Genauigkeit in der Beobachtung und Schilderung der Natur. So kam es, daß sich Dürer in Italien sehr wohl fühlte. Es war warm in Italien, aber besonders warm wurde es Dürer ums Herz, weil er so viel Freundlichkeit und soviel Verständnis fand. Als er endlich nach neun Monaten wieder nach Norden reisen mußte, rief er aus: »O, wie wird mich nach der Sonne frieren!«

 


 

 << Kapitel 62  Kapitel 64 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.