Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Böhmen

: Sagen aus Böhmen - Kapitel 48
Quellenangabe
titleSagen aus Böhmen
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Der Teufelsofen

Südöstlich von Merklin, mitten in einem Walde, erhebt sich ein kleiner Hügel, auf welchem kein einziges Kräutlein wächst. Den Gipfel desselben bedecken ungeheure Massen von Steinen, die der Sage nach von dem Teufel herbeigetragen wurden, der aus ihnen eine Hütte und nebenbei einen großen Ofen erbaute. Der Ofen ist noch heutzutage dort zu sehen, die Hütte aber liegt in Trümmern. Der Teufel soll sie selbst zerstört haben, als er sah, daß die Leute in der Gegend keine Bündnisse mit ihm eingehen wollten.

 


 

 << Kapitel 47  Kapitel 49 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.