Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Sagen aus Böhmen

: Sagen aus Böhmen - Kapitel 31
Quellenangabe
titleSagen aus Böhmen
typelegend
created20020117
senderhille@abc.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die Waffenhöhle bei Landskron

In einem Walde bei Landskron liegt der Purzhügel, der große Schätze enthält und sich jedes Jahr am Palmsonntage öffnet. In diesem Hügel ist eine Höhle und vor der Höhle liegt ein großer platter Stein, der die Form einer Türe hat. Unter diesem Steine sickert beständig Wasser hervor, das bereits zollhoch den Grund der Höhle bedeckt. Von dieser Höhle sagt man sich folgende Prophezeihung, die dem blinden Jüngling zugeschrieben wird:

Nach vielen Jahren wird auf dem nahen Krohenfelde eine große Schlacht zwischen dem österreichischen, russischen und türkischen Kaiser geliefert werden. Alle Russen und Türken werden darin ihren Tod finden. In dieser Zeit nun wird sich die steinerne Tür öffnen und das Wasser so gewaltig in die Höhle dringen und sie so ausfüllen, daß kein Vogel ohne zu ersticken, Platz haben werde. Dann wird die Posaune der Engel erschallen und der Jüngste Tag hereinbrechen.

 


 

 << Kapitel 30  Kapitel 32 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.