Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Dehmel >

Richard Dehmel: Gedichte

Richard Dehmel: Richard Dehmel: Gedichte - Nacht fr Nacht
Quellenangabe
typepoem
booktitleVom goldnen berfluss
authorRichard Dehmel
year1906
publisherR. Voigtlnders Verlag
addressLeipzig
titleNacht fr Nacht
pages289
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Nacht für Nacht.

Still, es ist ein Tag verflossen.
Deine Augen sind geschlossen.
Deine Hände, schwer wie Blei,
liegen dir so drückend ferne.
Um dein Bette schweben Sterne,
dicht an dir vorbei.
 
Still, sie weiten dir die Wände:
Gib uns her die schweren Hände,
sieh, der dunkle Himmel weicht –
deine Augen sind geschlossen,
still, du hast den Tag genossen,
dir wird leicht –

 << Wirrsal  Freund Husch >> 






Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.