Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Dehmel >

Richard Dehmel: Erl

Richard Dehmel: Richard Dehmel: Erl - Ihr Wunsch
Quellenangabe
typepoem
authorR. Dehmel
titleIhr Wunsch
booktitleErlösungen
publisherS. Fischer
year1920
senderhille@abc.de
firstpub1891
Schließen

Navigation:

Ihr Wunsch

Richard Dehmel

Nach Pierrre Louys

Manche hüllt sich in weiße Wolle.
Manche ziert sich mit Seide und Gold.
Manche schmückt sich mit Blumen,
mit grünen Blättern und Früchten.

Ich, ich möchte nur nackt leben.
Nimm mich, Geliebter, wie ich bin:
ohne Kleid, ohne Schmuck, ohne Schuhe:
sieh, hier stehe ich, ganz nur ich!

Meine Haare sind schwarz von ihrem Schwarz.
Meine Lippen sind rot von ihrem Rot.
Meine Haut schimmert reizender
als eine offne Muschel im Mondenschein.

Nimm mich, wie meine Mutter mich machte
In einer fernen Liebesnacht.
Und wenn ich dir gefalle so,
dann vergiß nicht, es mir zu sagen!

 << Maxime  Der brave Strubel >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.