Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Dehmel >

Richard Dehmel: Erl

Richard Dehmel: Richard Dehmel: Erl - Einem Kathederhelden
Quellenangabe
typepoem
authorR. Dehmel
titleEinem Kathederhelden
booktitleErlösungen
publisherS. Fischer
year1920
senderhille@abc.de
firstpub1891
Schließen

Navigation:

Einem Kathederhelden

Richard Dehmel

Verehrter Gönner! Eben wird mir kund,
welch eine Null ich bin Für Euer Gnaden.
Was schreit Ihr so? Ich bin, weiß Gott, kein Hund,
der lüstern ist auf Dutzendmännleinwaden.
Ich beiße Keinen, der mir leid tut! Und
die Welt soll nie den Vorwurf auf mich laden:
ich hätt Euch zur Unsterblichkeit verholfen
wie Liliencron Professor Emil Wolffen.

 << Die zwölf sittsamen Gastwirte  Gebet an die Geliebte >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.