Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Richard Dehmel >

Richard Dehmel: Erl

Richard Dehmel: Richard Dehmel: Erl - Ermutigungen
Quellenangabe
typepoem
authorR. Dehmel
titleErmutigungen
booktitleErlösungen
publisherS. Fischer
year1920
senderhille@abc.de
firstpub1891
Schließen

Navigation:

Ermutigungen

Richard Dehmel

Nimm dein Schicksal ganz als Deines!
Hinter Sorge, Gram und Grauen
wirst du dann ein ungemeines
Glück entdecken: Selbstvertrauen.

Weß Wesen ist so wohlgeglückt,
daß sich's allzeit ins Gleiche rückt?
Deß Handschlag warm, deß Auge kalt,
deß Herz blutjung, deß Haupt steinalt.

Glück? in dieser ungesunden
Welt voll Zweifel, Gier und Gift?
0, wir achten nicht der Wunden,
wenn ein Liebespfeil uns trifft!

 << Ungleiche Geschwister  Läuterung >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.