Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Marcus Tullius Cicero >

Reden gegen Verres

Marcus Tullius Cicero: Reden gegen Verres - Kapitel 10
Quellenangabe
typespeech
authorMarcus Tullius Cicero
titleReden gegen Verres
publisherDruck und Verlag von Philipp Reclam jun.
editorFriedrich Spiro
seriesCiceros Ausgewählte Reden
volumeSechstes Bändchen
translatorFriedrich Spiro
correctorfranka.antenne@gmx.de
senderwww.gaga.net
created20090617
projectid960588ef
Schließen

Navigation:

Antike und moderne Namen sicilischer und unteritalischer Orte

Agýrion, jetzt San Filippo d'Argirò.

Aitna siehe Ina.

Akéste (ein Vorstädtchen von Egesta, w. f.)

Akrăgas, lateinisch Agrigentum, jetzt Girgenti.

Alaisa (Ruinen beim Flecken Tusa).

Améstratos, jetzt Mestretta.

Apollonia, jetzt Pollina.

Assorion, jetzt Assăro .

Bidis (Ruinen bei der Kirche San Giovanni dei Bidini, nahe Syrakus).

Brundisium, jetzt Brindisi.

Drépanon, jetzt Trápani.

Egésta (Ruinen, jetzt Segesta genannt, bei Calatafīmi ).

Engyon, jetzt Gangi.

Enna (Ruinen bei Castrogiovanni).

Entella (Ruinen bei Contessa).

Gela (Ruinen bei Terranuova).

Halikyai, jetzt Salemi.

Halúntion (Ruinen bei Caronia).

Helōros (Ruinen bei Stampaci).

Herakleia (Ruinen bei Montallegro).

Hérbita, jetzt Nicosia.

Himera (Ruinen bei Buonfornello).

Hybla, jetzt Paternò.

Jĕtai, jetzt Sant' Isidoro.

Imáchara, jetzt Alimena.

Ina oder Aitna, jetzt Santa Maria di Licodia.

Kalákte (Ruinen bei Calonia).

Kapition, jetzt Capizzi.

Kátane, jetzt Catania.

Kentoripa, jetzt Centoripe.

Kephaloidion, jetzt Cefalù.

Ketaria, jetzt in la Zucca.

Leontínoi, jetzt Lentini.

Lilybaion, jetzt Marsāla .

Lipăra, jetzt Lipari.

Mégaris (Ruinen in der Nähe von Capo Santa Croce).

Mélite, jetzt Malta.

Menai, jetzt Mineo.

Messāna, jetzt Messina.

Morgantia, jetzt Marchi Bianchi.

Mútyke, jetzt Modica.

Neápolis, jetzt Nápoli.

Nétion, jetzt Noto.

Odysseus-Hafen, jetzt Porto d'Ulisse.

Kap Pachynos, jetzt Capo Passero.

Panórmos, jetzt Palermo.

Kap Pelóros, jetzt Faro di Messina.

Petra, jetzt Casal della Pietra.

Phintias, jetzt Licata.

Poseidónia, jetzt Pesto.

Putéoli, jetzt Puzzuóli.

Rhégion, jetzt Reggio di Calabria.

Schéra, jetzt Calogero.

Selīnus (Ruinen bei Castelvetrano).

Solūs, jetzt Solunto.

Syrakūsai, jetzt Siracusa.

Tauroménion, jetzt Taormina.

Tempsa, jetzt Torre dei Lupi.

Thermai, jetzt Términi.

Tissai, jetzt Randazzo.

Triōkala, jetzt Caltabellotta.

Týndaris, jetzt Capo Tindaro.

Valentia, jetzt Valenza.

Velia, jetzt Castellamare della Truca.

Vibo, jetzt Monte Leone.

 << Kapitel 9 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.