Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Elizabeth Barrett-Browning >

Portugiesische Sonette

Elizabeth Barrett-Browning: Portugiesische Sonette - Kapitel 42
Quellenangabe
typepoem
authorElizabeth Barrett-Browning
titlePortugiesische Sonette
publisherGeorg D. W. Callwey
printrunZweite Auflage
year1912
translatorHans Böhm
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150627
projectid535789c6
Schließen

Navigation:

40.

O ja, sie lieben durch die ganze Welt.
Ich will nichts gegen diese Liebe sagen,
Die man wahrhaftig Liebe nennt. Von Liebe
Hört' ich in meiner ersten Jugend reden
Und Später auch, – 's ist nicht so lange her,
Daß nicht die Blumen, die man damals pflückte,
Noch dufteten. Giaur und Muselman
Werfen die Tücher einem Lächeln zu
Und haben kein Erbarmen mit dem Weinen.
Es gleitet Polyphems hellblanker Zahn
Die Nuß entlang, wenn Regen ihre Schale
Zu glatt gemacht, und weniger bedarfs,
Damit sich das, was jene »Liebe« nennen.
Zum Haß wegwende oder zum Vergessen.

Du aber liebst nicht so, du mein Geliebter.
Du kannst durch Leiden harren und durch Leid,
Bis daß du Seelen zur Berührung bringst,
Und ruft die Welt »Zu spät!«, so meinst du »bald«.

 << Kapitel 41  Kapitel 43 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.