Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Elizabeth Barrett-Browning >

Portugiesische Sonette

Elizabeth Barrett-Browning: Portugiesische Sonette - Kapitel 32
Quellenangabe
typepoem
authorElizabeth Barrett-Browning
titlePortugiesische Sonette
publisherGeorg D. W. Callwey
printrunZweite Auflage
year1912
translatorHans Böhm
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150627
projectid535789c6
Schließen

Navigation:

30.

Heut' Nacht seh ich durch Tränen nur dein Bild
Und war doch heiter, als ich Tags dich sah.
Machst du mich denn so traurig? Tu ich's selber?
So zwischen Jubelsang und Dankesfeier
Mag wohl der Priesterjüngling vorm Altar
Mit fühllos bleicher Stirn zu Boden stürzen.
Seitdem du jetzt aus meinen Augen biß,
Hör deine Stimme, hör ich dein Gelübde
Unsicher und verworren, gleichwie jener
Des Chores Amen im ohnmächt'gen Ohr.

Geliebter, liebst du mich denn? oder hab ich
All diese Herrlichkeit im Traum gesehn
Und ward bewußtlos, als zu starkes Licht
Das Strahlenbild, das sich mein Geiß gemacht,
Noch mehr verklärte? Kommt das Licht mir wieder,
Wie jetzt die Tränen kommen, – heiß und wirklich?

 << Kapitel 31  Kapitel 33 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.