Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Elizabeth Barrett-Browning >

Portugiesische Sonette

Elizabeth Barrett-Browning: Portugiesische Sonette - Kapitel 21
Quellenangabe
typepoem
authorElizabeth Barrett-Browning
titlePortugiesische Sonette
publisherGeorg D. W. Callwey
printrunZweite Auflage
year1912
translatorHans Böhm
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150627
projectid535789c6
Schließen

Navigation:

19.

Ein Handel am Rialto unsrer Seelen:
Ich tausche Haar um Haar auf diesem Markt
Und nehm von meines Dichters Stirn ans Herz
Die Locke hier, die Galeonen aufwiegt, –
So purpurschwarz, wie Pindar es geschaut,
Als einst vor ihm die matten Purpurflechten
Der Musen weiße Stirn umdämmerten.

Denn hier das Gegenstück ... fast glaub ich, Liebster,
Des Lorbeerkranzes Schatten ruht noch immer
Auf deiner Locke hier, sie ist so schwarz!

Und so, mit sanftküssenden Atems Band
Knüpf ich die Schatten fest an dieses Haar
Und leg die Gabe an den stillsten Ort,
Hier auf mein Herz; gleichwie auf deiner Stirn
Soll ihr da nie des Blutes Wärme mangeln,
Als bis es selbst erkaltet einst im Tod.

 << Kapitel 20  Kapitel 22 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.