Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Elizabeth Barrett-Browning >

Portugiesische Sonette

Elizabeth Barrett-Browning: Portugiesische Sonette - Kapitel 15
Quellenangabe
typepoem
authorElizabeth Barrett-Browning
titlePortugiesische Sonette
publisherGeorg D. W. Callwey
printrunZweite Auflage
year1912
translatorHans Böhm
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20150627
projectid535789c6
Schließen

Navigation:

13.

Soll ich die Liebe, die zu dir ich trage,
Mit vielen Worten dir in Rede fassen?
Soll zwischen uns ich in den Sturm hinaus
Die Fackel halten, um auf jedes Antlitz
Ein Licht zu werfen? Nein, ich laß sie fallen.
Ich kann die Hand nicht lehren, meinen Geist
So weit von mir zu halten, daß in Worten
Ich dir von einer Liebe zeugen könnte,
Die in mir unerreichbar tief sich birgt.

Nein, aus dem Schweigen meines Frauentums
Nimm das Vertraun zu meiner Frauenliebe,
Weil all dein Werben mich noch nicht gewinnt
Und ich mit schweigender furchtloser Stärke
Mein Lebenskleid zerreiß', daß keine Faser
Des Herzens seinen Gram verraten kann.

 << Kapitel 14  Kapitel 16 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.