Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Busch >

Pater Filucius

Wilhelm Busch: Pater Filucius - Kapitel 11
Quellenangabe
typecomics
booktitlePater Filucius
authorWilhelm Busch
yearca. 1900
publisherVerlag von Fr. Bassermann
addressMünchen
titlePater Filucius
pages1-40
created20040218
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:
                          Nun hat Schrupp, dieweil er leidend,
Sich in Gottliebs Bett gelegt,
Wie er, wenn man nicht zugegen,
Auch wohl sonst zu thuen pflegt.

Zwölfe dröhnt es auf dem Thurme. –
Leise macht man: Pistpistpist!

Drei Gestalten huschen näher
An das Bett voll Hinterlist.

Weh, jetzt trifft der Dolch, der spitze,
Und der Knüppel, dick und rauh,

Und die Taschenmitraljöse –
Aber Schrupp macht. »Auwauwau!«
In demselbigen Momente
Donnert es von hinten. »Drauf!!«
Und ein blasser Todesschrecken
Hindert jeden Weiterlauf.

Pater Luzi ganz besonders
Macht sich ahnungsvoll bereit.

Ach, man will auch hier schon wieder
Nicht so wie die Geistlichkeit!
 << Kapitel 10  Kapitel 12 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.