Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wolfram von Eschenbach >

Parzival und Titurel

Wolfram von Eschenbach: Parzival und Titurel - Kapitel 1
Quellenangabe
typepoem
booktitleParzival und Titurel
authorWolfram von Eschenbach
translatorKarl Simrock
firstpub1842
year1883
publisherVerlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung
addressStuttgart
titleParzival und Titurel
pages3-365
created20050502
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Parzival und Titurel

Rittergedichte

von

Wolfram von Eschenbach

übersetzt und erläutert

von

Karl Simrock

Sechste durchgesehene Auflage

Stuttgart.
Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung.
1883.

 

 

Inhalt.

Parzival.
  I. Belakane.
II. Herzeleide.
III. Gurnemans.
IV. Kondwiramur.
V. Anfortas.
VI. Artus.
VII. Obilot.
VIII. Antikonie.
IX. Trevrezent.
X. Orgeluse.
XI. Arnive.
XII. Cidegast.
XIII. Klionschor.
XIV. Gramoflanz.
XV. Feirefiss.
XVI. Loherangrin.

Titurel.
I. Sigune und Schionatulander.
  II. Gardevias.

Einleitung.
        §. 1. Wolframs Heimat.
§. 2. Stand.
§. 3. Vermögen.
§. 4. Wolfram und Walther.
§. 5. Wolframs Nachbarschaft.
§. 6. Eheliches Leben.
§. 7. Wolframs Werke.
§. 8. Wolfram und Gottfried.
§. 9. Kiot.
§. 10. Flegetanis.
§. 11. Mythus vom Gral.
§. 12. Deutung des Gralsmythus.
§. 13. Anklänge an deutsche Mythen.
§. 14. Die Chronik von Anjou.
§. 15. Parzivals Jugendgeschichte.
§. 16. Parzival als Peredur.
§. 17. Kritik des Mabinogi.
§. 18. Ursprung und Fortbildung.
§. 19. Templerorden.
§. 20. Loherangrin.
§. 21. Klinschor.
§. 22. Priester Johannes.
§. 23. Verchristlichung der Sage.
§. 24. Der jüngere Titurel.
§. 25. Albrecht und Kiot.
 Kapitel 2 >> 






Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.