Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 84
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:
         Bald ist wieder Nacht,
Mein Bettlein ist gemacht,
Drein will ich mich legen
Mit Gottes Segen,
Weil er die ganze Nacht
Gar treulich mich bewacht.

   Da schlaf' ich fröhlich ein,
Gar sicher kann ich sein.
Vom Himmel geschwinde
Kommen Engelein linde,
Und decken still mich zu,
Und schützen meine Ruh'.

   Und wird's dann wieder hell,
Da wecken sie mich schnell;
Dann spring' ich so munter
Vom Bettlein hinunter.
Hab' Dank, Gott Vater du.
Ihr Englein, auch dazu.

 


 

 << Kapitel 83  Kapitel 85 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.