Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 82
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:
     Die Lämmelein hüpfen
Auf Rasen grün;
Die Bienelein schlüpfen
Durch Blumen hin.

   Die Vögelein singen
Die ganze Zeit;
Die Luft muß erklingen
So weit und breit.

   Da schaut vom Himmel
Gott selbst herein,
Und sieht das Gewimmel,
Wie sie sich freun;

   Und gibt alle Tage
Einem jeden sein Brod;
Sie haben keine Klage,
Sie leiden nicht Noth.

 


 

 << Kapitel 81  Kapitel 83 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.