Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 79
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:
                  Sonnenschein,
          Sternelein
Leuchten um die Wette.
          Tag und Nacht
          Sei bedacht,
Daß du ihren Schöpfer kennst.

          Lerche singt,
          Lämmlein springt
Morgens um die Wette.
          Wenn du's weißt,
          Sprich, wie heißt,
Der sie so zur Lust erweckt?

          Lüfte wehn,
          Bächlein gehn
Fröhlich um die Wette.
          Merke drauf,
          Wer zum Lauf
So sie ausgesendet hat.

          Mensch und Thier
          Dort und hier
Jauchzen um die Wette.
          Denkst du dran,
          Wer das kann,
Daß er Allen Leben giebt?

          Alle Stund'
          Jeder Mund
Lobt Gott um die Wette.
          Folge auch
          Ihrem Brauch,
Singe deines Gottes Ruhm.

 


 

 << Kapitel 78  Kapitel 80 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.