Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 73
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:
         Mutter, in die Schule gehn
Bruder, Schwester jeden Tag,
Lernen manches Sprüchlein schön,
Wie's ein Kind verstehen mag.

   Liebe Mutter, laß mich nun
Auch mit ihnen beiden gehn;
Will schon Alles fleißig thun,
Alles merken und verstehn.

   Immer durft' ich spielen bloß,
Gar zu klein erst war ich noch;
Aber nun bin ich ja groß.
Meine Mutter, laß mich doch.

 


 

 << Kapitel 72  Kapitel 74 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.