Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 69
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:
             Jedes Thier hat seinen Namen,
Jede Blume, jeder Strauch,
Und die Vögel allzusammen,
Und ich hab' den meinen auch.

   Und die lieben Eltern beide
Rufen mich zu Tisch in's Haus,
Und es ruft zu Spiel und Freude
Bruder, Schwester mich hinaus.

   Ob wohl laut auch oder leise
Jemand rufet Baum und Strauch,
Lerch' und Lamm zu Trank und Speise
Und zu Spiel und Freuden auch?

   Daß die Vögel munter fliegen,
Und so frisch die Bäume stehn,
Und die Blumen all sich wiegen
In dem Sonnenstrahl so schön.

 


 

 << Kapitel 68  Kapitel 70 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.