Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Noch funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Noch funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 27
Quellenangabe
typefable
booktitleNoch funfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca. 1850
firstpub1837
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleNoch funfzig Fabeln für Kinder
pages96
created20101014
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Rehe.

           Rehlein, Rehlein unser vier
Spielen gar schön auf der Wiese hier,
Rupfen und hüpfen, naschen und springen,
Wollen einander zum Spaß bezwingen.
Ist ja hier niemand in der Nähe,
Jäger noch Hund, der uns spielen sähe.

   Siehe, da kam mit bedachtem Gang
Eben ein Bauer den Acker entlang;
Sie sahn ihn und dachten, der ist noch weit,
Thut uns sobald wohl noch kein Leid.
Doch als er kam an ihre Stelle,
Da sprangen sie fort mit Blitzesschnelle.

 


 

 << Kapitel 26  Kapitel 28 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.